Wohnen im Alter

Die Lebenserwartung und damit verbunden die Anzahl älterer Menschen in der Schweiz steigen kontinuierlich an. Je älter Frauen und Männer werden, desto wichtiger wird ein Wohnumfeld, welches altersgerecht auf die körperlichen, sensorischen und kognitiven Einbussen des Alters Rücksicht nimmt. Eine Reihe von Stiftungen und anderen Einrichtungen in der Schweiz tragen den Bedürfnissen älterer Menschen Rechnung. Sie bieten verschiedene Konzepte für hörbehindertengerechtes Wohnen im Alter an. Diese richten sich auch an Menschen, die lange Zeit ohne Behinderung lebten und altersbedingt Behinderungen erfahren. 

HausVorderdorf
Idyllisch gelegen: das Haus Vorderdorf in Trogen

Stiftung Haus Vorderdorf, Trogen

Das Alters- und Pflegeheim Haus Vorderdorf liegt in Trogen, inmitten der Appenzeller Landschaft und an bester Lage im Dorfkern. Das Haus ist eine Institution der «Stiftung Ostschweizerisches Wohn- und Altersheim für Gehörlose in Trogen». Das Haus steht in erster Linie gehörlosen und hörbeeinträchtigten Menschen zur Verfügung, nimmt aber auch hörende ältere und pflegebedürftige Menschen der Stifterkantone auf.

Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden im Haus Vorderdorf bilden zusammen ein familiäres Umfeld. Infrastruktur und Angebot sind darauf ausgerichtet, die Eigeninitiative zu fördern und die Bewohnerinnen und Bewohner in den Alltag des Heimes zu integrieren.
www.hausvorderdorf.ch

Stiftung Hirzelheim, Regensberg

Die Stiftung Hirzelheim in Regensberg bietet gehörlosen, schwerhörigen und hörenden Frauen und Männern einen Lebensraum, in dem sie sich zu Hause fühlen. Dank dem familiären Umfeld des Heimes kann auf individuelle Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner eingegangen werden. Das Heim eignet sich für hörbeeinträchtigte und betagte Menschen mit besonderen Bedürfnissen sowie für Pensionäre. In Einzelfällen können auch schwerer behinderte Menschen aufgenommen werden.
www.hirzelheim.ch

Gehörlosendorf, Stiftung Schloss Turbenthal

Das Gehörlosendorf bietet einen Lebensraum, in dem auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit einer Behinderung, insbesondere von Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung, eingegangen wird. Angestrebt wird ein möglichst hohes Mass an Autonomie und Selbständigkeit. Gezielte Förderung, Stützung und Begleitung richtet sich danach aus. Auch eine umfassende Pflege im Alter oder spezielle Betreuung für Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten oder psychischen Problemen wird angeboten. Das Gehörlosendorf als Wohn- und Lebensraum wird von den Bewohnern und Bewohnerinnen – mit personeller Unterstützung – selbst gestaltet und weiterentwickelt. Ein Kurzfilm der Audiopädagogik informiert über das Gehörlosendorf Turbenthal.
www.gehoerlosendorf.ch

Stiftung Uetendorfberg, Uetendorf

Die Stiftung Uetendorfberg ist eine Wohn- und Arbeitsgemeinschaft für Hör-, Sprach- und Mehrfachbehinderte. Sie bildet eine Lebensgemeinschaft, die mit einem kleinen Dorf vergleichbar ist. Neben der beruflichen Ausbildung in den Werkstätten, im Garten, in der Landwirtschaft und im Haushalt bietet die Stiftung ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm an. In Uetendorfberg leben rund 65 Menschen aller Altersgruppen. Die meisten von ihnen wohnen im offenen Heim. Den unterschiedlichen Bedürfnissen und Anliegen der verschiedenen Altersgruppen wird man durch angepasste Wohnformen gerecht. Betagte und Pflegebedürftige finden in der Alters- und Pflegeabteilung ein ihnen entsprechendes Zuhause. Zugleich bietet das Zusammenleben von Jung und Alt die Möglichkeit, eine natürliche Heim- und Lebensgemeinschaft zu gestalten.
www.stiftung-uetendorfberg.ch

Die Schweizerische Stiftung für Taubblinde Tanne, Langnau am Albis

Die Tanne ist das einzige Zentrum der Deutschschweiz für die Bildung, Betreuung und Beratung von Menschen mit angeborener oder früh erworbener Hörsehbehinderung und verwandten Formen von mehrfacher (Sinnes-)Behinderung. Die Schweizerische Stiftung für Taubblinde bietet ambulante Früherziehung und ein flexibles Betreuungsangebot für Kleinkinder, eine Tagessonderschule mit Internat für Kinder und Jugendliche, Wohnmöglichkeiten und eine Tagesstätte für Erwachsene sowie verschiedene Therapien. Wohnen im Alter ist ein Teil des Dienstleistungsangebotes der Tanne. Die individuelle Begleitung und Förderung orientiert sich an der jeweiligen Lebensphase, den Möglichkeiten, Interessen und Bedürfnissen der Klienten. Ein Kurzfilm informiert über das Leben im Erwachsenenalter in der Tanne.
www.tanne.ch