Berufswahl

Was ist zu tun im letzten Schuljahr? Eine Checkliste

Was?Warum?Wer?

Gezielte Ausbildungsplatzsuche oder Vorbereitung auf weiterführende Schulen, eventuell Zwischenlösungen suchen, 
verwandte Berufszweige oder Alternativen einbeziehen

Wahl des Ausbildungsplatzes

Eltern, Schüler, IV-Berufsberatung, Lehrpersonen, Beratungsstellen
Besuch der Berufsschule für Hörgeschädigte BSFHWahl der Berufsfachschule

Lehrpersonen, Schüler, evtl. Eltern, Berufsbildende

Abschluss des AusbildungsvertragsRechtliche Absicherung des AusbildungsverhältnissesSchüler, gesetzlicher Vertreter, Ausbildungsbetrieb, Amt für Berufsbildung
Antrag an IV-Stelle für behinderungsbedingte Mehrkosten bei der erstmaligen beruflichen AusbildungKostengutsprache

Betroffener, IV-Berufsberatung

Anmeldung an die BerufsfachschuleKlassenzuteilungEltern, Lehrpersonen, IV-Berufsberatung, BSFH
Jugendliche auf dem Campus

Die Oberstufe für Gehörlose und Schwerhörige Sek 3

Die Oberstufenschule bereitet auf die berufliche und schulische Ausbildung vor. Mit gezieltem Berufswahlunterricht unterstützt sie die Schülerinnen und Schüler in ihrem Berufsfindungsprozess.

Die Sek 3 in Zürich ist ein Lernort für gehörlose und schwerhörige Jugendliche aus der ganzen deutschsprachigen Schweiz. Fach-, Sozial- und Selbstkompetenzen sind dort gleichermassen wichtig. Die Chancengleichheit steht im Zentrum. Dank der kleinen Klassen und individueller Förderplanung wird bezüglich Lerninhalte, Arbeitstempo und Ausdrucksvermögen besser auf die Möglichkeiten der Lernenden eingegangen.

Das Angebot umfasst folgende, miteinander kombinierbare beziehungsweise modulare Bereiche: Sekundarschule für Gehörlose (SFG), Teilintegration Oberstufe (TIO) und sozialpädagogisch geführte Wohngruppen (WG). Ein Kurzfilm auf Audiopädagogik.ch informiert über die Sek3.
www.sek3.ch

Kantonale Ämter für Berufsbildung

Die kantonalen Ämter für Berufsbildung geben Auskunft über Zusatzlehren, Stipendien, Lehrabschlussprüfungen, Arbeitsrecht. Sie vermitteln auch bei Konflikten in der Lehre. Die kantonalen Berufsbildungsämter sind nach Kantonen geordnet hier abrufbar: www.adressen.sdbb.ch

Berufsberatung der Invalidenversicherung IV

Die Berufsberatung der Invalidenversicherung IV informiert, berät und unterstützt im Rahmen des gesetzlichen Auftrags Jugendliche und Erwachsene mit einer Behinderung in Ausbildungs-, Schulungs-, Berufswahl- und Beschäftigungsfragen. Sie bietet Mithilfe bei der Arbeitsplatzvermittlung und berät bei allgemeinen Problemen am Arbeitsplatz.

Ein Merkblatt der Informationsstelle AHV/IV informiert Versicherte über die beruflichen Eingliederungsmassnahmen der IV.